Agate

1.0 Agate Brieftaube (rezessiv rot mit Weißschildfaktor)

Agate ist kein eigenständiger Erbfaktor. Es ist die englische Bezeichnung für eine gelegentlich bei der Zucht von Almond Tauben anfallende Nebenfarbe. Genetisch betrachtet sind Agate farbige Tauben rezessiv rot gefärbte Tiere. Sie fallen bei der Zucht von Almond Tauben aus einem simplen Grund. Züchter von Almond farbigen Taube achten darauf, dass Ihre Zuchttiere nach Möglichkeit eine Mehrzahl von genetischen Eigenschaften und Erbanlagen mitbringen die sich Ihrer Annahme nach positiv auf das optische Erscheinungsbild der Tauben auswirken. Eine dieser Eigenschaften ist die Mischerbigkeit für rezessiv rot. Deshalb also liegen immer wieder Agate gefärbte Jungtauben im Nest. Es wird angenommen, dass Mischerbigkeit für rezessiv rot die Färbung von Almond Tauben aufwertet. Aus eigener Erfahrung kann ich zum Ausdruck bringen, dass ich auch schon wunderschön gefärbte Almond Brieftauben gezogen habe, ohne eine Mischerbigkeit für rezessiv rot. Natürlich gilt wie immer, dass Schönheit im Auge des Betrachters liegt.  

Agate ist neben Kite Bronze hervorragend als Komplementärfarbe zur Zucht von Almond Tauben verwendbar. Aus meiner Sicht gibt es allerdings verglichen mit einer Kite Verpaarung einen kleinen Nachteil. Agate Tauben sind reinerbig für rezessiv rot. Gut gefärbte Almond Tauben sind oft wie oben beschrieben mischerbig für rezessiv rot. Dies hat zur Folge dass aus Agate x Almond Verpaarungen neben dem erwünschten vielfarbigen Almond Nachwuchs zumindest nach meiner Erfahrung sich wesentlich häufiger DeRoy Nachwuchs einstellt als aus einer Kite x Almond Verpaarung. DeRoy ist eine Almond Variante die optisch nicht die für das Almond Gen typischen Sprenkler aufweist. Man nimmt an dass rezessiv rot in Reinerbigkeit die Bildung der Sprenkler (von einigen Züchtern auch Stipper gennant) unterdrückt. So beschreibt es auch Axel Sell in seinem Buch „Vererbung bei Tauben“. Des Weitern kann es gegebenenfalls leicht passieren, dass man Agate und DeRoy verwechselt. Sell beschreibt eine Möglichkeit der optischen Unterscheidbarkeit darin, dass Schwingen und Schwanzfedern von DeRoy Tauben im Vergleich zu denen von Agate Tieren heller gefärbt sind. Diese Beschreibung kann ich als selbst beobachtet bestätigen, dummerweise erst im Nachhinein! Mir ist selbst eine solche Verwechslung unterlaufen, mit unschönen Folgen. 

1.0 DeRoy Brieftaube verdünnt (Rezessiv gelbe Almond Variante)

Links im Bild seht Ihr einen DeRoy Brieftauben Vogel aus meiner Zucht. Den hier gezeigten Vogel habe ich fälschlicherweise als Agate eingeschätzt und zwei Jahre in Folge mit einer Almond Täubin verpaart. Das Resultat war, dass dies für fast alle Küken tödlich geendet hat. Der Grund dafür ist dass Almond in Reinerbigkeit leider letale Folgen für die Küken hat. Dies bedeutet wenn überhaupt ein Schlupf stattfindet verenden sie meist spätestens nach fünf bis acht Tagen was so auch in der Tat bei mir der Fall war. Ich habe zwei Jahre gebraucht um zu verstehen warum dieses offensichtlich so schöne Paar einfach nicht funktionieren will. Als ich meinen vermeintlichen Agate Vogel in 2017 mit einer Andalusier Spread Täubin verpaart habe wusste ich weshalb. Zu meinem Erstaunen sind aus dieser Verpaarung Almond gefärbte Jungtauben gefallen. Nun war mir klar, mein Agate Vogel war also in Wirklichkeit ein DeRoy.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.