Choco Meulemans

1.0 Rezessiv Rot 4 jährig

1.0 Rezessiv Rot 4 jährig

Besonders beliebt bei Liebhabern von bunten Brieftauben sind Rezessiv Rote welche meist Choco Meulemans oder einfach nur Chocos genannt werden. Verbreitet hat sich dieser Farbschlag bei Brieftauben im Wesentlichen über einen berühmten Brieftaubenzüchter namens Karel Meulemans aus Belgien.

0.1 Dominant Rot gehämmerte Jungtaube

Dominant Rot gehämmerte Jungtaube mit ausgebleichten Schwingen und Schwanzfedern

Im Unterschied zu Dominant Roten Brieftauben sind bei den Choco Meulemans auch die Schwingen und die Schwanzfedern intensiv rot durchgefärbt. Bei einer Brieftaube mit Dominant Roter Grundfarbe sind die Schwingen und Schwanzfedern „aschfahl“ ausgebleicht.

Rezessiv Rot wird wie der Name schon sagt rezessiv vererbt. Für die Zucht von Choco Meulemans benötigt man also ein Brieftauben Paar, bei welchem beide Partner den Erbfaktor Rezessiv Rot in Reinerbigkeit tragen. In anderen Worten bedeutet dies, dass beide Partner selbst Rezessiv Rot sein müssen. Ist dies der Fall, wird die Nachzucht definitiv zu 100 Prozent aus Rezessiv Roten Jungtieren bestehen. Verpaart man eine Rezessiv Rote Brieftaube mit einer beispielsweise reinerbig Schwarzen Brieftaube wird kein einziges Jungtier Rezessiv Rot tragen. Alle Jungtiere aus dieser Paarung sind aber dann mischerbig für Rezessiv Rot. Das bedeutet wenn man diese Jungtiere in Folge miteinander verpaaren würde, erhält man wieder zu circa 25 Prozent Rezessiv Rot.

Genetisch betrachtet ist Rezessiv Rot ein Erbfaktor welcher die Grundfarben und Zeichnungen der Tiere überdeckt. Wie oben beschrieben allerdings nur in Reinerbigkeit. Unter dem Rezessiv Rot kann jeweils die Rote, die Schwarze oder die Braune Grundfarbe, die Bindige, die Gehämmerte oder die hohlige Zeichnungsanlage, liegen. Wer es genauer wissen will, kommt nicht um eine Testpaarung mit einem reinerbigen Tier eines anderen Farbschlages aus. Anhand der Vererbungsregeln für die Grundfarben und Zeichnungsanlagen, kann somit bestimmt werden was das jeweilige Tier unter seinem „Rezzesiv Roten Mantel“ trägt.

1.0 Rezessiv Rot 4 jährig mit Weißschild Faktor

1.0 Rezessiv Rot 4 jährig mit Weißschild Faktor

Es gibt neben den komplett Rezessiv Roten auch Chocos mit dem so genannten „Weißschildfaktor“. Ähnlich wie bei Schwarztiger Brieftauben sind junge Chocos mit Weißschildfaktor im Jugendkleid zumeist einfarbig Rot. Erst mit Beginn der ersten Mauser zeigt der Weißschildfaktor seine Wirkung und die Chocos mausern zu Rezessiv Rot – Weiß Gescheckten Brieftauben. Auch hier kann der Züchter mittels Selektion seinen individuellen Geschmack, bezüglich mehr oder weniger Weißanteil in seinen Stamm verankern.

Aufgehellter Schnabel beim  rezessiv roten Farbschlag

Aufgehellter Schnabel beim rezessiv roten Farbschlag

Ein weiteres typisches Merkmal für Choco Meulemans Brieftauben sind die aufgehellten Schnäbel der Tiere.