Kite Bronze

0.1 Kite Bronze 1 Jährig

0.1 Kite Bronze 1 Jährig

Kite Brieftauben sind genetisch dunkelgehämmerte Tiere. Ebenfalls sind sie Träger von Rezessiv Rot (in verdeckter Form) sowie im Idealfall auch den Schimmel Erbfaktor. Der Kite Erbfaktor bewirkt bei Brieftauben einen mehr oder weniger starken Bronzeton im Flügelschild, dem Brustgefieder, sowie teilweise in den Innenfahnen der Schwungfedern. Kite Brieftauben sind ideale Partner zur Zucht von gut gefärbten Almond Brieftauben.

0.1 Kite Bronze Jungtaube

0.1 Kite Bronze Jungtaube

Der Erbfaktor wird rezessiv, nicht geschlechts- gebunden vererbt. Das bedeutet, Kite Brieftauben fallen nur aus einer Verpaarung von zwei Kite Brieftauben untereinander oder in einer Kombination Kite x Almond. Äußerlich erscheinen Kite Brieftauben mit wenig Bronze für das ungeschulte Auge wie schwarze Brieftauben. Bei genauerem Hinsehen allerdings, oder wenn die Tiere an der Sonne stehen, kommt die Bronze Färbung des Erbfaktors zur Geltung. Wie stark die Bronze erscheint hängt von weiteren Erbfaktoren ab.

1.0 Kite Bronze Scheck Jungtaube

1.0 Kite Bronze Scheck Jungtaube

Ich gehe davon aus, die Bronze wird mitunter durch das Vorhanden sein von Rezessiv Rot verursacht. Bei einigen Tieren ist die Bronze sehr stark und lässt die Brieftauben fast schon dunkelbräunlich erscheinen wie im Bild vom obersten Absatz in diesem Beitrag. Kite mit zu hohem Weißanteil (siehe Beispiel Bild rechts) sehen zwar teilweise attraktiv aus, haben bei mir aber in der Zucht keine schönen Almonds produziert. Ich selektiere deshalb meine Kite Tauben auf Tiere mit satter Bronze. Mit einfarbigen Kite Brieftauben oder mit Tieren mit nur wenig Weißanteil habe ich bisher die besten Resultate erzüchtet.